Schmerzverloren

Du wirst nie sehen
Wer mit dir zittert
Nie wissen
Wer dich fühlt
 
Verlassen vom Licht
Vergessen im Nirgendwo
Verblasst dein Gesicht
 
Verzweifelt
Berührt dich der Schmerz
Brennt tief in dir
Ohne Heilung lebst du weiter
In einer Zeit ohne Vergangenheit

Veröffentlicht unter German, Poems | Hinterlasse einen Kommentar

Lebe die Veränderungen

In Gedanken irgendwo bei dir
Läuft mein Leben weiter

Der Wind nimmt stetig zu
Bald wirst du den Sturm spüren
Der alles verändert und dir ein neues Leben bringt

Weg bist du, weit weg
Nimmst dein Glück in die Hand
Lebst dein Leben

Du schaffst das, du bist stark
Auch wenn manchmal die Tränen fließen
Kannst du kämpfen für dich und dein Glück
Für deine Zukunft

Veröffentlicht unter Dreams, Far Away, German, Life, Poems | 1 Kommentar

Gedankenquatsch

Manchmal weiß ich nichts, auch nicht über welches Thema ich schreiben soll. Dann nehme ich einfach ein paar  Gedanken und lass sie hinaus in die Welt, ob sie Sinn machen oder nicht.

Das mit den wirren Gedanken verstehen manche nicht so. Da wirst du gleich als verrückt abgestempelt. Ach  Leute, das ist doch Blödsinn. Die unterdrücken alles, ihr eigenes Wesen und ihre Gefühle in dieser Welt. Mir ist das egal, ob ich vor anderen komisch da stehe oder nicht. Wenn nur eine einzige Person lacht, war es das Wert und bereichert dadurch auch mein Leben.

Freundschaft bedeutet sehr viel für mich. Da mache ich auch nicht viel Unterschied zwischen virtuell oder „echt“ im Sinne von „diese Person keine ich im Real Live“. Wobei Freundschaften im RL oft zu träge sind und im Sand verlaufen. Auch sehe ich da nicht ein, dass ich mich immer melden soll und damit ihre Trägheit auch noch unterstütze. Irgendwann habe ich dazu auch keine Lust mehr. Die lieben Menschen jedoch, die bei mir bleiben, mit denen verbindet mich oft eine sehr innige und tiefe Freundschaft. Dafür lohnt sich der ganze Aufwand. Es ist sehr aufwändig Freundschaften am Leben zu erhalten, das kennt bestimmt jeder.

Social Media. Twitter, Instagram & Co. Wobei Twitter doch sehr dominant ist bei mir. Vieles an Twitter mag ich, jedoch auch vieles nicht. Es ist einfach toll, seine Gedanken in kurzen Schnipseln los zu werden. Liebe Menschen findet man dort und hofft dabei, sie bleiben für immer. Nicht schön sind die Hater, die Trolle, die Penis-Accounts, die ganze Anmache und das Stalken von Frauen, als ob Twitter so etwas wäre wie Tinder. Instagram ist da viel entspannter und ich liebe es, Fotos anzusehen.

Leben ist Spaß für mich. Auch wenn der Großteil des Jahres aus Wiederholungen besteht. Die  Natur und die Menschen lassen uns das Leben erfahren. Unsere Präsenz ist zu kurz auf diesem Planeten um über alles mögliche zu jammern. Wenn ihr die Kraft habt anderen zu Helfen, dann tut das. Bleibt aber ehrlich zu den Menschen, nutzt sie nicht aus und verletzt sie nicht.

 

Veröffentlicht unter German, Life | 2 Kommentare

Von Einhörnern die Nutella lecken

Eine minimale, nicht ganz ernste Betrachtung des Einhornkosmos.

Da muss ich einfach nachfragen. Einhörner die Nutella lecken? Ja gut, dass klingt ziemlich nach Twitter. Ist es auch. Es ist einfach das Unschuldige verbunden mit etwas, das dir Zufriedenheit bringt. Eine Schokocreme halt. Schon toll, aber Geschichten mit Einhörner sind immer schön, wenn sie unschuldig weiß und glitzernd durch den Zauberwald galoppieren. Am besten zu Zweit, reiben sie ihre Hörner aneinander und sehen sich mit verlangenden Blicken gegenseitig an. Vor ihnen fließt der Nutellabach andächtig dahin, ruhig mit kaum wahrnehmbarer Geschwindigkeit.Ein lautes gemeinsames Schnauben, ein Wink mit dem Kopf  und sie springen über den Fluss und verschwinden in einen Feenstaubschweif hinter sich herziehend im dunklen Zauberwald.

Die Frage „Was sind Einhörner“ stellt sich immer, auch was sie symbolisieren. Reinheit und Glaube. Für mich eher auch für tiefe, verbundene Freundschaft mit bestimmten Menschen. Eine Handvoll Menschen, repräsentiert durch eine Herde Einhörner die im Zauberwald umherstreifen, die friedlich und glücklich sind. Es gibt auch noch die ganz speziellen Einhörner. Seelenverwandte Einhörner würde ich sie gerne betiteln. Wenn dir so ein Wesen über den Weg läuft, musst du an ihrer Seite bleiben und sie den Rest des langen Einhornlebens begleiten. Du merkst, wenn sie  dir gegenüberstehen. Das Vertrauen ist da, die Verbundenheit und die Gleichheit der Gedanken. Einfach kostbar.Wie wird es weitergehen mit den Einhörnern? Sie werden weiter leben, in uns, durch uns, mit uns. Einfach, weil Menschen daran glauben. Ach ja Nutella. Ein Phänomen ist diese Schokocreme schon. Aber egal, sie ist einfach gut 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Du weißt nicht was du willst

Durch den Wind sein
Total verwirrt bist du jetzt
Aber was willst du wirklich
Leben, Glück, Freude

Du suchst
Gibst nicht auf bei der Suche
Immer länger dauert sie an

Trägst Kämpfe aus
Gefühle, die kämpfen
Tief in dir drin
Im Kopf, im Herz

Schließ die Augen
Stell dir die Frage, was willst du wirklich
Was will dein Herz, dein Kopf, was willst du
Denk nach, finde eine Lösung und entscheide

Lass nicht zu, dass du überrannt wirst
Lass nicht zu, dich zu verlieren
Lass zu, dass du wieder weißt, was du willst
Lass dein Leben wieder zu

Veröffentlicht unter German, Life, Poems | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Today’s guest post is from the awesome German writer Jay Pacelorette

Seelenmonde

Erwartungshaltung gegen hundert, hab mich schon lang nicht so gewundert,
Gedankengold ein Augenblick ich wünsche mir die Zeit zurück
Die Nähe und das laute Schweigen, bestimmte unsere Gezeiten
die Flut die kam war unausweichlich, deine Schönheit schlichtweg unbeschreiblich

Kein Halten als das Beben uns erreichte, ich geb nicht zu! nein,nein ich beichte,
erschaffen aus dem Staub der Lava, ein Leuchten, das schon immer da war,
der Schönheit eines Engels gleich die Lippenzeichnung zärtlich weich
Die Augen schön und endlos tief, du gehst vorbei die Welt steht schief

Es gibt kein Wort, das dich beschreibt, kein Wort, das nicht maßlos untertreibt
kein Bild, das deine Reinheit zeigt, auch wenn sie doch vergänglich bleibt
der Himmel ist in dir geboren, die Hölle ging in dir verloren,
die Zeit voll Schönheit, sie verinnt, bis Ebbe und Flut erneut beginnt.

You find Jay Pacelorette at Twitter @JsSatcher

Veröffentlicht unter Poems | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Live Confused

Come on, crazy by now
Cry if you want but not now
Feel something for me but not now
Stick together but not now
You can leave me but not now
Will miss you but yeah, already NOW

Veröffentlicht unter English, Poems | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Share your Emotions

Emotions are your window to the world. Do not close it and share your feelings with some beloved people.

Veröffentlicht unter English, My Own Wisdoms | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Enjoy the way you are

Life could be so easy, if you’re able to control it by your own wishes.

Veröffentlicht unter English, Life, My Own Wisdoms | 1 Kommentar

The mountains

Vacation is one of the best things in life. I think, go hiking in the mountains is much better than lie at the beach and feel like a fried chicken in the oven. After a long hike I found thinking myself about wisdom. Haha sorry, I tried thinking about it, how we can get more wisdom in our life. Go a way where many rocks block your way and you’ll climb each rock to get a new piece of wisdom. Or go the destructive way and destroy all rocks to grains of sand and hope that they reveal the secrets of wisdom to you. Think about yourself what will be the better way.

Life is a high mountain full of secrets
You can climb ordinary to the top or
You can try to tear down this mountain
To obtain your wisdom

Which path will you probably choose?

           hdr_00155_0

Ischgl, Austria, Summer 2013

Emile Sandé – Mountains

Veröffentlicht unter English, Fragments Of Life, My Own Wisdoms | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare